Sportprogramm Paris 2024

Skateboarding wird mit den beiden Disziplinen Street und Park auch bei den Olympischen Spielen 2024 in Paris dabei sein. In seiner gestrigen Sitzung hat das IOC Executive Board die Vorschläge zum Sportprogramm der Ausrichterstadt bestätigt. Neben Skateboarding werden Sportklettern, Surfen und Breaking Teil des olympischen Sportprogramm in der französichen Hauptstadt sein. Das IOC verfolgt damit sein Konzept, mehr jugendorientierte und urbane Sportarten außerhalb konventioneller Sportarenen einzubinden. Als Teil dieses Konzepts werden die Skateboarding-Wettbewerbe im Herzen von Paris, auf dem ikonischen Place de la Concorde, stattfinden.

Bei den Olympischen Spielen in Paris werden zum ersten Mal in allen Sportarten männliche und weibliche Athleten gleich stark vertreten sein. Im Vergleich zu Tokio, erhöhen sich die Athletenquoten im Skateboarding um jeweils 2 Startplätze auf 22 männliche und 22 weibliche Athleten pro Disziplin.

Stephan Reifenberg DRIV Sportdirektor: „Wir freuen uns sehr, nach Tokio 2020 auch in Paris 2024 zum Sportprogramm zu gehören. Skateboarding ist ein wichtiger Bestandteil der Vision von urbanen und jugendorientierten Olympischen Spielen. Für das Skateboarding Team Germany ist dies ein positives Signal und bestärkt uns in unserer leistungssportlichen Zielsetzung.“

Sportprogramm Paris 2024

Hotel? Jetzt einfach hier buchen.