Rollerderby Bundesliga startet

nid378_7ad98e727253516c018d19429349019eQuasi unter Ausschluss der Öffentlichkeit trafen im ersten Bout der neuen ersten Bundesliga die Teams aus Stuttgart und Köln aufeinander. Wegen der kurzfristigen Terminansetzung stand in Stuttgart lediglich die Trainingshalle im SpOrt zur Verfügung. Langfristig ist dies natürlich ein unzumutbarer Zustand und die Stadt Stuttgart wäre gut beraten mit einer entsprechend ausgestattenen Rollsporthalle endlich Ersatz für die Anlage zuschaffen, die vor Jahren dem Neubau der Porschearena weichen musste. So weit so gut  – zu diesem Thema.

Stuttgart Valley Rollergirlz gegen die Graveyard Queens von Cologne Rollerderby war also das erste Match auf dem neuen Bundesligaspielplan. Die weiteren  Teams in Liga eins kommen aus Hamburg, Berlin und Essen. Vor den Augen unserer ehemaligen Sportkommissions-Vorsitzenden Denise Kaufmann, die krankheitsbedingt  nicht eingesetzt werden konnte,  DRIV Sportdirektor Helmut Hilsenbeck und wenigen handverlesenen Fans beider Teams traten die SVRG Hit Girls von Beginn an sehr stark und zielstrebig  auf und zeigten den Gegnerinnen wer Herr im Hause ist und wie ihr Saisonziel heißt, nämlich Deutscher Meister 2015. Von Anfang an lag Stuttgart deutlich in Front und ließ den Kölnerinnen nicht den Hauch einer Chance. Am Ende hieß es dann 290 : 90 auf dem Scoreboard – und Stuttgart ist damit erster Tabellenführer in der Rollerderby Bundesliga.

Hotel? Jetzt einfach hier buchen.

Kommentar schreiben