ISHD Bundestrainer beendet Karriere

Bundestrainer Manfred Schmitz hat dem ISHD-Vorstand mitgeteilt, dass er als Bundestrainer der Inline-Skaterhockey-Herren-Nationalmannschaft zurücktritt. Damit tritt ein ganz Großer aus dem Rampenlicht der Inline-Skaterhockey-Community. Eigentlich hätte die Europameisterschaft 2020 in Duisburg, der Heimatstadt von Manfred Schmitz, nach 21 Jahren im Amt des Bundestrainers der krönende Abschluss seiner erfolgreichen Trainerkarriere werden sollen, die Coronavirus-Pandemie hatte der Veranstaltung jedoch einen Strich durch die Rechnung gemacht. „Die EM in Duisburg im letzten Jahr hätte ich schon noch gerne mitgemacht, aber für mich war klar, dass danach Schluss sein muss“, so Schmitz.

Aus- und Fortbildungen im Norden

Auch in diesem Jahr haben sich die nördlichen Landesfachverbände zusammengeschlossen und alle Weiterbildungsmaßnahmen zusammengefasst. Ab April findet eine Reihe von Aus- und Fortbildungsmaßnahmen im Norden statt.

Nachwuchsförderpreis `Das Grüne Band´

Es ist wieder soweit! Ab sofort startet die Bewerbungsphase für „Das Grüne Band für vorbildliche Talentförderung im Verein“. Auch 2021 werden wieder 50 Vereine oder Vereinsabteilungen aus den olympischen und nicht-olympischen Spitzenverbänden des Deutschen Olympischen Sportbundes ausgezeichnet, deren sportfachlichen Voraussetzungen zur Förderung erfüllt sind. Bis zum 31. März 2021 können die Vereine ihre Bewerbungsunterlagen für den mit 5.000€ dotierten Förderpreis per Mail an Ihren Spitzenverband schicken.

Sportjahr 2021

Das vergangene Sportjahr war maßgeblich durch die coronabedingten Einschränkungen bestimmt. Auch zum Beginn des Sportjahres 2021 ist der Trainings- und Wettkampfbetrieb weiterhin fast vollständig eingeschränkt. Ausnahmen sind in den Regelungen der Bundesländer untereinander sehr unterschiedlich gehandhabt. Aktuell kann Sport nur zu zweit oder mit den Angehörigen des eigenen Hausstands und außerhalb aller öffentlichen oder privaten Sportanlagen ausgeübt werden. 

DRIV Weihnachtsgrüße 2020

Wir bedanken uns bei allen Roll- und Inlinesportlern, Ehrenamtlichen, Helfern, Unterstützern, Förderern, Partnern, Honorarkräften und Angestellten für die gute und partnerschaftliche Zusammenarbeit in einem für uns alle außergewöhnlichen Jahr. Auch das kommende Jahr birgt viele neue und alte Herausforderungen, die es gilt im Sinne der Athlet*innen und des Sports anzupacken.

Mit unserem Dank verbinden möchten wir auch die besten Wünsche für die anstehenden Feiertage und den Jahreswechsel. Wir wünschen uns allen ein friedvolles Jahr 2021, Gesundheit, Zufriedenheit und Erfolg!

Sportprogramm Paris 2024

Skateboarding wird mit den beiden Disziplinen Street und Park auch bei den Olympischen Spielen 2024 in Paris dabei sein. In seiner gestrigen Sitzung hat das IOC Executive Board die Vorschläge zum Sportprogramm der Ausrichterstadt bestätigt. Neben Skateboarding werden Sportklettern, Surfen und Breaking Teil des olympischen Sportprogramm in der französichen Hauptstadt sein. Das IOC verfolgt damit sein Konzept, mehr jugendorientierte und urbane Sportarten außerhalb konventioneller Sportarenen einzubinden. Als Teil dieses Konzepts werden die Skateboarding-Wettbewerbe im Herzen von Paris, auf dem ikonischen Place de la Concorde, stattfinden.

Erste Online-Schulung in Prävention sexualisierte Gewalt

Am 21.11.2020 fand unser erstes Online-Seminar zu Prävention sexualisierter Gewalt statt – es war ein voller Erfolg!

Am Vormittag hatten über 70 Teilnehmer*innen aus den Sportkommissionen an der Grundlagenschulung teilgenommen.

Nachdem Neu-Lizenzen und Lizenzverlängerungen im DRIV nur noch mit einer PsG-Schulung ausgestellt werden, war der Bedarf für die Schulung sehr groß. Unsere Referentin Ingrid AboShawish informierte die Teilnehmer*innen ausführlich über Begrifflichkeiten und Folgen sexualisierter Gewalt und erläuterte die Handhabung des Interventionsleitfadens und Beschwerdemanagements. Bei der Frage nach den Risiken im Sport gab es einen regen Gedankenaustausch unter den Teilnehmer*innen.

Heute 19:00 Uhr: Lilly Stoephasius im Athlet*innen-Talk

Lilly Stoephasius ist heute (18.11.) um 19:00 Uhr im Athlet*innen-Talk des Team D zu sehen.

Das Gespräch könnt Ihr Euch live auf Youtube hier anschauen. 

Zusammen mit Aline Focken (Ringen) und Lisa Unruh (Bogenschießen) berichtet sie über ihren Weg nach Tokio und beantwortet Eure Fragen. Diese könnt Ihr während des Gesprächs in den Kommentaren stellen. 

 

 

Update zur Qualifikation und den Olympischen Spielen Tokio 2021

In der vergangenen Woche wurden für die Spitzenverbände durch den DOSB erweiterte Informationen hinsichtlich der Olympischen Spiele in Tokio 2021 zur Verfügung gestellt. Seitens Tokyo2020 und des IOC wird in Zusammenarbeit mit den internationalen Verbänden versucht, unter Erarbeitung von Gegenmaßnahmen, die Olympischen Spiele trotz Corona durchzuführen.

In diesem Zusammenhang möchten wir einige Informationen und Updates zur Qualifikation sowie den Olympischen Spielen bereitstellen.