NeuigkeitenArchiv

5.000 € für vorbildliche Talentförderung und stolze Preisträger

DSM_07.11.18_0002

„Das Grüne Band“: Sabine Spitz und Moritz Fürste zeichnen sechs Vereine in Essen aus

Mehr als 200 Podiumsplätze bei Landes- und Deutschen Meisterschaften, gelöste EM- und WM-Tickets, mehr als 85 Kadersportler/innen und 53 Lizenztrainer/innen – und jetzt auch sechsmal das „Grüne Band für vorbildliche Talentförderung im Verein 2018“: Das ist die Bilanz der Vereine, die in diesem Jahr in Essen im Wettbewerb der Commerzbank und des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) ausgezeichnet werden. Bereits zum 32. Mal nacheinander werden wie jedes Jahr 50 Vereine aus den olympischen und nicht-olympischen Sportarten prämiert. Essen war nach Berlin im Oktober die zweite Station der Deutschlandtour. Am 22. November geht es zum Abschluss nach Halle/Saale. Insgesamt werden 21 Vereine im Rahmen der Deutschlandtour prämiert. 29 weitere Vereine erhalten ihre Auszeichnung vor Ort bei dezentralen Preisverleihungen.

Nachhaltige Förderung und mehrdimensionaler Ausbildungsansatz

Für Abwechslung auf der Bühne sorgten neben interessanten Talkrunden auch die spannenden Showacts der Vereine. Hochkarätige Gäste unterstützten dieses Vorzeigeprojekt in der Förderung des Nachwuchssports. Unter ihnen auch Veronika Rücker, DOSB-Vorstandsvorsitzende und Mitglied der Jury, die vom Niveau der Bewerbungen um das „Grüne Band“ begeistert war: „Ich bin sehr beeindruckt von den innovativen Konzepten der Sportvereine zur konsequenten und nachhaltigen Förderung von Kindern und Jugendlichen. Ich habe größten Respekt vor den vielen Trainerinnen und Trainern, Übungsleiterinnen und Übungsleitern sowie Betreuerinnen und Betreuern, die sich häufig ehrenamtlich tagtäglich für diese ausgezeichnete Nachwuchsarbeit engagieren. Dafür möchte ich mich bei allen ganz herzlich bedanken. Wir freuen uns, dass wir gemeinsam mit der Commerzbank die Möglichkeit haben, auch in diesem Jahr 50 Vereine für dieses Engagement belohnen zu können.“  „Für Kinder und Jugendliche gibt es keine bessere Art der Wertevermittlung, als die des spielerischen Lernens im Sport. Und diese Arbeit meistern die ausgezeichneten Vereine mit Bravour.“

Ambitionierte Talent- und Anschlussförderung garantiert Erfolge

DSM_07.11.18_0852DSM_07.11.18_0861

Die Preisträger der Preisverleihung in Essen vereint also nicht nur der Hunger nach Medaillen, sondern auch die Arbeit, die sie in Sachen Persönlichkeitsentwicklung ihrer Nachwuchs-Athletinnen und –Athletenleisten. Der VfL Hüls macht sogar Abstriche zugunsten der Nachwuchsarbeit: Mit dem Rückzug der Herren aus dem Bundesligaspielbetrieb soll die Jugend gestärkt werden. Mit knapp drei Viertel sind die Kinder und Jugendlichen auch in der Überzahl und werden frühzeitig in den Aktivenbereich integriert. Das große Engagement für Flüchtlingskinder (50 Prozent des Nachwuchses) und die Arbeit der ausschließlich ehrenamtlichen Trainerinnen und Trainer bringt dem Verein nun erstmalig die Auszeichnung.

DRIV und German Action Sports e.V. legen Rechtsstreit bei

Seit Oktober 2017 lagen der Deutsche Rollsport- und Inline-Verband (DRIV) sowie der German Action Sports e.V. in einem Rechtsstreit über die Frage, welche der beiden Parteien über die Lizenz zur Ausrichtung der Deutschen Skateboard Meisterschaften verfüge. Dieser Streit wurde nun außergerichtlich beendet. Seitens GAS wurde anerkannt, dass für 2018 kein rechtsgültiger Vertrag zur Ausrichtung von Wettbewerben und Meisterschaften in allen Skateboard-Disziplinen mehr bestanden hat.

Skateboard-Meisterschaften – Elfjährige gewinnt in Düsseldorf

ausführlicher Bericht der SK
Die besten Board-Akrobaten des Landes haben sich in Düsseldorf getroffen. 150 Skater waren beim Wettkampf gestartet. Eine Elfjährige holte das Preisgeld.
Lilly
Lilly Stoephasius ist neue deutsche Skateboard-Meisterin.
Lilly Stoephasius ist neue deutsche Skateboard-Meisterin. Quelle: David Young/dpa

Bei den Männern siegte Tyler Edtmayer (17/Lenggries) vor Lennart Janssen (Düsseldorf). In der Disziplin Street sicherten sich Jost Arens aus Warendorf und Lea Schairer aus Hamburg die Deutschen Meistertitel. In dem Wettbewerb gibt es keine Altersklassen. Die elfjährige Lilly Stoephasius siegte damit auch gegen deutlich ältere Konkurrentinnen.

Nach Angaben der Veranstalter kamen 3500 Zuschauer zu dem Wettkampf. Für die besten Skateboarder des Landes standen insgesamt 20 000 Euro Preisgeld bereit. Ausgetragen wurde die Meisterschaft in Düsseldorfs neuem Skatepark, einem der größten Deutschlands. Die 3800 Quadratmeter große Rampenlandschaft kostete die Stadt knapp zwei Millionen Euro. Sie war am 1. Juli für die Skater-Szene geöffnet worden. In zwei Jahren wird Skateboarden in Tokio olympische Disziplin. Im kommenden Jahr beginnt die Qualifikation für die Olympischen Spiele

Hier gibt es einen Eindruck von der DM in Düsseldorf   (bei Sportdeutschland TV)

und hier die Ergebnisse

Park Women     Park Men     Street Women     Street Men

DM Inline Alpin in Bad Hersfeld

Am 15. und 16.9.2018 fanden die Deutschen Meisterschaften im Slalom und Riesenslalom mit 100 Teilnehmern in Bad Hersfeld statt. Erfreulicherweise war das Fernsehen mit dem Regionalprogramm des Hessischen Rundfunks vor Ort und hat einen Beitrag in der Hessenschau gesendet. Dieser Beitrag kann unter dem „Link“  angesehen werden.

Auch die regionale Presse hat einen Beitrag mit vielen Bildern ins Internet gestellt. Der Beitrag kann unter diesem  „Link“  angesehen werden.

Ergebnisse Slalom

Ergebnisse Riesenslalom

Rollkunstlauf WM 2018 – Vendespace

Vom 03. -13.Oktober 2018 findet in La Roche sur Yon (Frankreich) die Weltmeisterschaft im Rollkunstlauf statt. Das Sportzentrum Vendespace bietet dafür beste Voraussetzungen

Die Sportkommission Rollkunstlauf im Driv hat dafür folgende diese Nominierungen ausgesprochen.

WEBSITE: www.aswc2018.org

Fortbildung zur Lizenzverlängerung Inline Alpin

03 – 05. August 2018  – Bad Kötzting

——————————————————————————-

Einladung und Ausschreibungzum Ausbildungsblock Sportpraxis 2

gültig auch als Pflichtfortbildung Trainer C Inline Alpin und Umschreibung der Lizenz Ski-Inline-Instruktor zum Trainer C Inline Alpin

DRIV Ausschreibung DRIV-SKIAD-LG1

U17 EM Remscheid – Deutsches Team holt Bronzemedaille

Banner U17w

Als der Abpfiff des letzten Spiels in der Sporthalle Hackenberg in Remscheid bei der Euro der U17-Juniorinnen im Rollhockey zwischen der deutschen Nationalmannschaft und dem HC Palau de Plegamans aus Spanien ertönte, wussten die deutschen Spielerinnen zunächst nicht, ob sie jubeln oder weinen sollten. Denn vor dem abschließenden Spiel der Finalrunde war klar gewesen: Will man Europameister werden, müssen die Iberer mit zwei Toren Unterschied geschlagen werden.