Einladung zur Mitgliederversammlung des FRIS

Der „Förderverein für den Roll- und Inlinesport“ (FRIS) lädt für den 19. November 2021 zur Mitgliederversammlung ein. Die Veranstaltung findet pandemiebedingt ONLINE statt.

Die Tagesordnung und alle weiteren Informationen finden Sie hier:

FRIS_MV_2021_Einladung

 

Stellenbeschreibung Aufbaumanager*in internationale Jugendbegnungen

Der Deutsche Rollsport und Inline-Verband e.V. und seine Jugendorganisation mit Sitz in Frankfurt suchen einen

 

Aufbaumanager für internationale Jugendbegegnungen (m, w, d) in Teilzeit

Nach der Corona Pandemie ist der Neustart in den Vereinen ein wichtiges Ziel. Hier sollen internationale Jugendaustauschformate entwickelt und angeboten werden. Damit möchten wir Kinder und Jugendliche wieder in Bewegung und auf die „Rollen“ bringen und unsere Vereine bei der Organisation internationaler Austauschformate unterstützen. Wir möchten neue und alte Ehrenamtliche gewinnen, die gemeinsam mit uns der Bewegungslosigkeit ein Ende setzen und zum gemeinsamen Sporttreiben zurück finden.

Wir suchen ab sofort – vorbehaltlich der endgültigen Bewilligung des Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend – zum 1. November 2021 einen/eine Aufbaumanager*in für das Projekt „Internationale Jugendarbeit“ in Teilzeit (20 Stunden), zunächst befristet bis 31.12.2022. Die Stelle setzt regelmäßige Präsentzeiten in der DRIV-Geschäftsstelle in Frankfurt voraus. Homeoffice kann vereinbart werden.

Stellenausschreibung Aufbaumanager internationale Jugendarbeit

Stellenausschreibung Aufbaumanager*in Bewegung, Spiel und Sport

Der Deutsche Rollsport und Inline-Verband e.V. und seine Jugendorganisation mit Sitz in Frankfurt suchen einen

 

Aufbaumanager für Bewegung, Spiel und Sport (m, w, d) in Teilzeit

Nach der Corona Pandemie ist der Neustart in den Vereinen ein wichtiges Ziel. Hier sollen Bewegungs-, Spiel- und Sportangebote angeboten werden. Damit möchten wir Kinder und Jugendliche wieder in Bewegung und auf die „Rollen“ bringen. Wir möchten neue und alte Ehrenamtliche gewinnen, gemeinsam mit uns niederschwellige Bewegungsmöglichkeiten aufzubauen und zum gemeinsamen Sporttreiben zurück finden.

Wir suchen ab sofort – vorbehaltlich der endgültigen Bewilligung des Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend – zum 1. November 2021 einen/eine Aufbaumanager*in für das Projekt „Bewegung, Spiel und Sport“ in Teilzeit (20 Stunden/ Woche), zunächst befristet bis 31.12.2022. Die Stelle setzt regelmäßige Präsentzeiten in der DRIV-Geschäftsstelle in Frankfurt voraus. Homeoffice kann vereinbart werden.

Stellenausschreibung Aufbaumanager Bewegung, Spiel und Sport

„Das Grüne Band 2021“ – ein Verein des DRIV ist unter den Gewinnern!

Der Deutsche Rollsport und Inline- Verband e.V. gratuliert dem ERV Bürgerweide Bremen aus dem Bereich Rollkunstlauf zum Gewinn des begehrten Nachwuchsförderpreises!

Der Preis wird von DOSB und Commerzbank jedes Jahr an Vereine mit vorbildlicher Nachwuchsförderung vergeben und ist mit einer Förderprämie in Höhe von 5.000,00 Euro verbunden. Der ERV Bürgerweide Bremen gehört zu den 50 Gewinnern aus ganz Deutschland, die von einer hochkarätigen Jury aus einer Vielzahl olympischer und nichtolympischer Spitzenverbände ausgewählt wurde. DOSB und Commerzbank versuchen in diesem Jahr, die Verleihung der Preise wieder in gebührendem Rahmen in Form eine Deutschlandtour mit drei großen Preisverleihungen sowie regionalen Einzelpreisverleihungen vornehmen zu können.

Starker Auftritt unserer Olympioniken in Tokio

Photocredits @Philipp Reinhard

Photocredits @Philipp Reinhard

Erfolgreiche Olympiapremiere für Deutschland im Skateboard.

Lilly Stoephasius skatet beim Frauen Wettbewerb im Park mit Platz 9 knapp am Finale vorbei.

Tyler Edtmayer zeigt in der Bowl bei den Männern eine starke Leistung, trotz gebrochenem Arm, und landet im Starterfeld auf Rang 15. 

Lilly Stoephasius und Tyler Edtmayer offiziell für Tokyo 2020 nominiert

Lilly Stoephasius und Tyler Edtmayer reisen durch ihre erfolgreiche Top 20 Platzierung als erste deutsche Skateboarding-Athlet*innen zu den Olympischen Spielen.

Lilly Stoephasius und Tyler Edtmayer haben diese Woche die offizielle Nominierung des Deutschen Olympischen Sportbundes für die Teilnahme an den Olympischen Spielen erhalten. Der Deutsche Rollsport und Inline-Verband hatte die beiden, aufgrund ihrer erfolgreichen Qualifizierung, dem Deutschen olympischen Sportbund zur Nominierung vorgeschlagen. Nach Prüfung der relevanten Kriterien und der eingereichten Dokumente wurde dies nun bestätigt. Weiterhin wurde Denny Pham als Ersatzathlet nominiert, welcher Platz 30 in der offiziellen Weltrangliste erreichen konnte und somit im Falle von Krankheits- oder Verletzungsausfällen nachrücken könnte.

Erfolgreiche Olympiaqualifikation im Skateboarding

Lilly Stoephasius und Tyler Edtmayer stehen nach letztem Olympischen Qualifikationswettkampf auf einem Qualifikationsplatz für Tokio. 

Mit dem Ende der DEW-Tour in Des Moines vergangenes Wochenende wurde der letzte Olympische Qualifikationswettkampf in der Disziplin Park ausgetragen. In den Olympic World Skateboarding Rankings sind somit alle Ergebnisse des Qualifikationszeitraumes eingetragen und wir freuen uns sehr, dass mit Lilly Stoephasius (Platz 14) und Tyler Edtmayer (Platz 16) zwei Athlet*innen auf einem Qualifikationsplatz für die Olympischen Spiele stehen. Herzlichen Glückwunsch an dieser Stelle an die Beiden! 

Schrittweise Lockerungen im Breitensport

In der Bund-Länder-Konferenz am 03.03. wurden vorsichtige Lockerungen nun auch im Breitensport beschlossen, die ab Montag 08.03. gelten sollen. Die tatsächliche Entscheidung liegt allerdings weiterhin bei den einzelnen Bundesländern. Profi- und Bundeskaderathleten konnten schon länger ausgerichtet auf Zielwettkämpfe unter Einschränkungen trainieren.