U 19 EM Skaterhockey – Deutschland verteidigt den Titel

europameister2017

Am letzten Wochenende fand in Iserlohn die diesjährige U-19 Europameisterschaft 2017 statt. Die Mannschaften aus Großbritannien, Österreich, der Schweiz und Deutschland kämpften um den Titel.

Die Trainer um Jens Meinhardt hatten in mehreren Lehrgängen eine bis auf vier Spielern komplett neue Mannschaft zusammengestellt. In einem Trainingslager eine Woche vor der EM wurde in Iserlohn in mehreren Trainingseinheiten der letzte Feinschliff gemacht. Auch kam das Teambuilding nicht zu kurz. So reiste die Mannschaft am vergangenen Freitag hochmotiviert in Iserlohn an. Bei der Skills-Competion konnten dann bereits zwei Spieler der deutschen Mannschaft die besten Werte erzielen. Lukas Kleinschmidt gewann bei der Schussgeschwindigkeit und Tim Strasser beim Lauf. Auf der anschließenden Eröffnungsfeier kam dann das erste Mal richtiges Europameisterschafts-Feeling auf.
Am Samstag zeigte sich bald, dass die deutsche Mannschaft sehr gut eingestellt war. Sie konnten alle Vorrundenspiele für sich entscheiden. Am Sonntag war dann das Halbfinale gegen Großbritannien nicht mehr als eine Pflichtübung für die deutsche Mannschaft. Somit zogen sie ins Finale ein. Auch die Schweiz löste mit einem Sieg das Finalticket. Nach einem über weite Strecken temporeichen und ausgeglichenen Spiel setzte sich die deutsche Mannschaft schließlich mit 7:2 durch und konnte den erneuten Europameister-Titel feiern. Im kleinen Finale schlug Österreich die Mannschaft aus Großbritannien mit 5:4 nach Verlängerung.

Fair-Play-Cup: Deutschland
All Star Team: Torhüter: Pius Bischof (Österreich), Feldspieler: Tim Strasser (Deutschland), Lucas Kleinschmidt (Deutschland), Daniel Bernasconi (Schweiz), Kellian Schornoz (Schweiz)

Topscorer
1. Tim Strasser (Deutschland): 23 Punkte (18 Tore, 5 Vorlagen), 2. Lennart Otten (Deutschland): 17 Punkte (7 Tore, 10 Vorlagen), 3. Tim-Niklas Wolff (Deutschland): 16 Punkte (9 Tore, 7 Vorlagen)

Hotel? Jetzt einfach hier buchen.

Kommentar schreiben