61. Mitgliederversammlung – Dr. Egbert Schulze übernimmt das Ruder im Deutschen Rollsport und Inline Verband.

Präsidium

Auf der Tagesordnung der 61 Mitgliederversammlung des DRIV standen neben einigen Satzungsänderungen auch die Wahlen für das Präsidium und auch in den Sportkommissionen.

Nachfolger von Harro Strucksberg als Präsident des DRIV ist seit vergangenem Samstag Dr. Egbert Schulze. Der 60-jährige aus Eppingen, Leiter eines Molekularbiologischen Labors in Heidelberg und bereits seit 10 Jahren Vizepräsident wurde von der Versammlung einstimmig gewählt. Vizepräsidenten sind weiterhin Alexander Enderes (Darmstadt) , Roland Mayer (Allensbach) und neu gewählt Alexander Hoßfeld (Bremerhaven). Das Amt des Schatzmeisters wird weiterhin von Michael Schmid aus Freiburg bekleidet.

Den ausscheidenden Harro Strucksberg, der sich nicht mehr zur Wahl gestellt hatte und den DRIV an diesem Wochenende auf dem Kongress des Internationalen Rollsportverbandes  FIRS in Nanjing (China) vertreten hat, wählte die Mitgliederversammlung zum Ehrenpräsidenten. Seine offizielle Verabschiedung wird voraussichtlich an Pfingsten in Garmisch-Partenkirchen erfolgen.

Vorsitzende in den Sportkommissionen sind weiterhin Cornelia Greb-Bork (Rollkunstlauf), Peter Stroucken (Rollhockey),  Ingo Goerke (Inline Skaterhockey, Klaus von Scholley (Inline-Alpin und –Downhill) sowie Stefan Weber (Inlinehockey). Neu gewählt wurde Rainer Keppeler (Reutlingen) als Nachfolger von Irmelin B. Otten für den Bereich Speedskating. Marcus Günter (Stuttgart) übernimmt die Sportkommission Rollerderby von Stefanie Knippertz und der bis dato für unsere neue Olympische Sportart Skateboard eingesetzte Vorsitzende Hans-Jürgen Kuhn (Berlin) ist  nun ebenfalls offiziell gewählt. DRIV-Aktivensprecher wird weiterhin Felix Rijhnen sein und Jan Koch (beide Darmstadt) steht weiterhin der Deitschen Rollsport- und Inline Jugend vor.

 

 

 

 

Hotel? Jetzt einfach hier buchen.

Kommentar schreiben